nl_banner_scio_1.jpg
Ihre eMail-Adresse:
 Abonnieren  Abbestellen
Ich bin:
 Arzt      Heilpraktiker
 Heilpraktikeranwärter
 Endverbraucher
Aufklärender Hinweis

Drucken

Meine Erlebnisse mit SCIO und Scio-Medical: A. M., Heilpraktikerin aus Berlin

Meine neue Leidenschaft: SCIO

Wie das Leben so spielt, es zeigt doch immer wieder neue Wege auf, man muss nur die Signale zu verstehen wissen.

Seit nun 7 Jahren bin ich als Ernährungsberaterin und auch als ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin tätig. Während dieser Tätigkeit war mir schon immer die Betrachtung der drei Ebenen Körper, Geist und Seele wichtig und die Erfolge in der Beratung gaben mir Recht.

So war es eigentlich für mich nur noch das I-Tüpfelchen des Ganzen, dass ich eine Heilpraktikerausbildung für 2 Jahre machte, um auch diagnostisch und therapeutisch arbeiten zu können.

Jede, der diese Ausbildung durchpraktiziert hat und sie bestanden hat, weiß sicher, welch harte Schule und wie viele Meilensteine man zu bewältigen hat und was für ein Gefühl es ist, die Prüfungen bestanden zu haben. Auch heute noch bin ich jeden Tag dankbar, es gemeistert zu haben, denn dadurch habe ich wieder einen neuen Weg gefunden: SCIO.

Wie kam ich nun dazu! Wir haben mit Freunden das Bestehen meiner Prüfung gefeiert und wie immer kommt bei solchen Feiern die Frage auf, wie geht es nun weiter:

Ich war gerade auf der Suche nach einem Bioresonanzverfahren, in dem ich mich verwirklichen konnte und hatte auch schon eines in der engeren Auswahl gehabt. Nun sprach mich an diesem Abend eine meiner langjährigen Freundinnen an, von der ich wusste, dass ihre Schwester auch als Heilpraktikerin tätig ist, ob ich schon etwas von SCIO gehört hätte.

Sie gab mir die Nummer ihrer Schwester, die in Hamburg wohnte, um mich mal mit ihr austauschen zu können, was ich dann auch ziemlich schnell gemacht hatte. Es war ein sehr nettes Gespräch und ich hatte danach schon eine Menge an Informationen, die mich begeisterten. Durch sie kam ich dann auch zur Homepage von SCIO-Medical und orderte dann gleich auch Infounterlagen an.

Einen Tag später rief dann auch schon ein netter Mitarbeiter von SCIO-Medical an und von dem Moment an waren wir ständig im Gespräch und in Mail-Kontakt, denn ich hatte viele, viele Fragen. Da war ich wohl auch ein Novum für ihn, weil ich auch wirklich alles hinterfragte, was nur irgendwie möglich war. Ich denke, wir haben uns in den vielen Gesprächen auch gegenseitig bereichert und auch des Öfteren philosophiert.

Durch das Internet war ich eher verwirrt worden, da dort doch viel Widersprüchliches über SCIO stand, leider von Leuten geschrieben, die es besser hätten lassen sollen, wie ich heute weiß. Aber es hatte mich doch ziemlich verwirrt.

SCIO-Medical hatte mir dann angeboten, mich selbst behandeln zu lassen von einer Kollegin in Berlin, um selbst die Erfahrung machen zu können, wie SCIO arbeitet und was es bewirken kann. Das habe ich dann auch sehr schnell wahrgenommen und war begeistert, angesichts der Anwendungsmöglichkeiten, aber auch erschlagen von den vielen Eindrücken, die das Gerät mir bot. Die Behandlung hat mir sehr gut getan und so ließ mich das SCIO-Gerät gedanklich dann auch nicht mehr los.

Eine tolle Erfahrung war dann noch für mich, als ich quer durch Deutschland mit diversen SCIO-Therapeuten telefonierte, die ich mir im Internet heraussuchte, dass alle begeistert davon erzählten und jeder sich Zeit nahm, mit mir darüber zu reden.
Viele riefen sogar zurück.

Eine Kollegin sagte sogar: "Wie schön, wenn noch Therapeuten dazu kommen, wir können gar nicht genug davon haben". Das hatte mich doch sehr erstaunt, hätte ich doch eher erwartet, dass Andere nicht begeistert sind, wenn noch mehr SCIO-Anwender dazu kommen.

Das war schon sehr bereichernd.

So fuhr ich dann von Berlin nach Hamburg und holte mein SCIO-Gerät und Zubehör persönlich ab und bekam auch gleich eine persönliche Einweisung, was schon sehr hilfreich war, was aber natürlich noch nicht ausreichte, um damit zu arbeiten.

Glücklicherweise hatte ich und habe noch die Möglichkeit, in Berlin bei dieser Kollegin, die mich behandelt hatte, die Anwendungsmöglichkeiten von SCIO zu lernen und so hat sich in der Zwischenzeit mit 2 weiteren Kolleginnen ein regelmäßig stattfindender SCIO-Workshop ergeben, der jedes Mal wieder auf's Neue bereichernd und informativ ist.

Zwischenzeitlich habe ich auch den SCIO-Fernlehrgang angefangen und den ersten der drei Teile erfolgreich zertifiziert bekommen. Die Unterlagen bieten nochmals viel Wissensschatz und Anwendungsmöglichkeiten, und ich freue mich, diese Entscheidung getroffen zu haben.

Als Fazit kann ich für mich sagen, dass es eine der besten Entscheidungen in meinem Leben war, mir dieses SCIO-Gerät bei SCIO-Medical angeschafft zu haben und ich bin gespannt, welche Aufgaben diesbezüglich noch auf mich warten. Viele meiner Patienten haben gravierende Gesundheitsprobleme und ich bin erstaunt, was sich doch innerhalb kürzerer Zeit an Verbesserungen ereignet. Das macht viel Freude und gibt immer wieder den Ansporn weiter zu machen.

So habe ich nun mit SCIO, der Ernährungsberatung und der Gesprächstherapie eine tolle Möglichkeit, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und für meine Praxis ein tolles Konzept.

Vielen Dank an Alle, die mir hier zur Seite stehen und mich unterstützen.

Mit den besten Gesundheitswünschen

A. M., Heilpraktikerin und Gesundheitsberaterin

Name aus Datenschutz-Gründen abgekürzt. Kontaktaufnahmen per email leiten wir gern an A. M. weiter.