nl_banner_scio_1.jpg
Ihre eMail-Adresse:
 Abonnieren  Abbestellen
Ich bin:
 Arzt      Heilpraktiker
 Heilpraktikeranwärter
 Endverbraucher
Aufklärender Hinweis

Drucken

Umwelt-Katastrophe: Sand - die neue Umweltzeitbombe

WüstensandVor ein paar Wochen gab es zu diesem Thema eine eine interessante Doku im TV.
Da Wüstensand zum Bauen und zum aufschütten von neuem Terrain nicht geeignet ist, wird immer mehr Sand aus den Meeren und Stränden umgelagert.
Die Folge ist, dass Sand knapp wird, und weltweit die Folgen zu sehen sind.
In Indonesien mussten schon 25 Inseln von der Landkarte gestrichen werden. Und in Marokko scheinen die Sandstrände bis aufs letzte Korn geplündert zu werden.

Zitat:
"Und noch dazu unterhalten die Sand-Firmen in vielen Ländern Beziehungen zu höchsten Kreisen und kann in aller Ruhe ihren illegalen Geschäften nachgehen wie im Senegal oder in Marokko: Dort bauen sie rund 45 Prozent der Sandstrände ab, radikal und profitorientiert – ein ökologisches Fiasko."

"Ein Land mit florierendem Bausektor greift eher auf seinen eigenen Sand zurück, wenn es welchen hat. Ein Beispiel dafür ist China, wo der verwendete Sand vor allem aus dem Landesinneren stammt. Dasselbe gilt für Marokko, Vietnam und Indien. Hinzu kommt ein weiteres Phänomen: Während Sand immer knapper wird und zaghafte Regulierungsmaßnahmen ergriffen werden, um ihn zu schützen, floriert das illegale Geschäft – und die Sand-Mafia liefert natürlich keine statistischen Angaben."

Die meisten Film-Beiträge sind inzwischen verschwunden. Hier gibt es noch eine sehr gute Kurzfassung in 16 Min., ansehen, bevor auch diese Doku verschwindet: